Der Jacobi-Konzern wurde 1916 von Ferdinand Adolph Wilhelm Jacobi gegründet. Jacobi, ein deutscher Emigrant aus Bremen, gab das Tempo für die zukünftige globale Expansion des Unternehmens während des gesamten 20. Jahrhunderts vor. Von diesen bescheidenen Anfängen ausgehend entwickelte sich Jacobi Carbons zu einem der größten Aktivkohleunternehmen der Welt, dessen Weg von mehreren bedeutenden Meilensteinen geprägt war:

1916

Der Jacobi-Konzern wurde von Ferdinand Adolph Wilhelm Jacobi gegründet. Jacobi, ein deutscher Emigrant aus Bremen, gab das Tempo für die zukünftige globale Expansion des Unternehmens in der Chemiebranche während des gesamten 20. Jahrhunderts vor.

1916_427x300

1965

Das Unternehmen tritt als Vertriebspartner für Bayer Deutschland in das Aktivkohlegeschäft ein. Zu diesem Zeitpunkt steckte die Kohlenstoffindustrie noch in ihren Kinderschuhen und der Großteil unserer Geschäftstätigkeit fand in Schweden und den anderen skandinavischen Ländern statt.

1965_427x300

1984

Es war die Reihe an Ferdinands Enkel (Anders Jacobi), das Steuer zu übernehmen, und unter seiner Leitung erweiterte das Unternehmen seine Tätigkeit enorm, nicht nur bei der Aktivkohle, sondern auch bei anderen verwandten chemischen Produkten.

1984_427x300_2

1987

Jacobi Carbons knüpfte seine ersten Kontakte in China und entwickelte rasch die erste bedeutende Investition einer westlichen Firma im Aktivkohlegeschäft.

China

1996

Die Tochtergesellschaft Jacobi Carbons Ltd im Vereinigten Königreich wird eröffnet.

London

1997

Die Tochtergesellschaft Jacobi Carbons GmbH in Deutschland wird eröffnet.

1997_Germany

1999

Ein Management-Buy-out von Jacobi Carbons vom Jacobi-Konzern wird vollzogen.

1999

2001

Die Tochtergesellschaft Jacobi Carbons, Inc. (Nordamerika) öffnet in Philadelphia, PA.

2001_PH

2003

Das Unternehmen errichtet seine eigene Anlage in Tianjin, China.

Jacobi bringt seine Resinex™-Marke von Ionentauschern heraus und führt die Marke auf dem weicher werdenden Markt in den USA und Europa ein.

2003_Resinex

2004

Jacobi Carbons (Asien) Sdn Bhd öffnet in Malaysia, um den Wachstumsmarkt in Asien zu bedienen.

2004_Malasiya

2005

Jacobi nimmt den ersten Spatenstich für eine neue Anlage für Aktivkohle aus Kokosnussschalen auf dem neuesten Stand der Technik vor, die in seinem hundertprozentigen Eigentum steht. Die Anlage mit einer 5000 MT-Jahreskapazität ist die erste bedeutende „Greenfield“-Expansion in den Markt für Aktivkohle auf Basis von Kokosnussschalen in mehr als 10 Jahren.

2005_Coconut

2008

Die Tochtergesellschaft Jacobi Carbons AG in der Schweiz wird eröffnet, um Südeuropa und Afrika bzw. den Mittleren Osten zu bedienen.

Jacobi Lanka erweitert die Kapazität auf insgesamt 9000 MT.

2008_Switzerland

2009

Jacobi Carbons India eröffnet die Anlage in Coimbatore, Indien, mit einer Jahreskapazität von 16 000 MT, die sich zur weltgrößten Aktivkohleproduktion auf Basis von Kokosnussschalen entwickeln sollte, und katapultiert so Jacobi im Bereich der Aktivkohle auf Basis von Kokosnussschalen an die Weltspitze.

Jacobi Carbons (Europa) GmbH gründet in der Nähe von Berlin, Deutschland, einen Betrieb zur Erbringung von Reaktivierungsdienstleistungen in einer Anlage auf dem neuesten Stand der Technik mit einer installierten Kapazität von 8000 MT pro Jahr.

2009_India

2011

Jacobi Carbons erwirbt PICA SASU, einen führenden Lieferanten für Aktivkohle mit Sitz in Frankreich. Mit diesem Zukauf kommen Anlagen in Frankreich, Vietnam und den Vereinigten Staaten zu Jacobis Produktionsbasis hinzu und der Kundenstamm sowie die Produktpalette werden damit erweitert.

Jacobi verkündet die Gründung von Nova Carbons India Pvt Ltd. und erweitert damit die Produktionsstätten des Unternehmens in Indien.

Die Resinex™-Sparte des Unternehmens wird als unabhängige Einheit neu organisiert, wodurch die Qualität und Lieferung von hochleistungsfähigen Ionentauschern gesteigert wird.

2011_Pica_France

2014

Jacobi Carbons wird von Osaka Gas Chemicals Co., Ltd. („Osaka Gas Chemicals“), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Osaka Gas Co., Ltd („Osaka Gas“) erworben. Zusammen mit der bestehenden Tochtergesellschaft von Osaka Gas Chemicals, Japan EnviroChemicals, Ltd („JEC“), wird das Unternehmen zum zweitgrößten Aktivkohleunternehmen der Welt.

Fluttering flag of Japan on the wind

2015

Jacobi Carbons eröffnet seine neueste Produktionsanlage in Cagayan de Oro, Philippinen, wodurch weitere 20 000 MT Jahreskapazität hinzukommen und die Produktionsflexibilität und Liefergarantie für Jacobis Kundenstamm gewährleistet werden.

history-2015